Search ajv

 

starAMAZING !!star

 

Full-Service-Package von A-Z

 

information 

Call now: 0172 - 851 60 48

 

starUNBELIEVABLE !!star

Unsere Leistungen empfehlen und Geschäftspartner werden - Wir bringen Sie zum FC Bayern in die Allianz Arena !!

 Zu ajv & FCB

Call now: 0172 - 851 60 48

 

starINCREDIBLE !!star

 Flexible Provisionsgestaltung

Unsere Leistung kann für SIE jetzt noch wirtschaftlicher sein !!

Zu Sales 

Call now: 0172 - 851 60 48

 

 

 

 

Die Vorfälligkeitsentschädigung bezeichnet das Entgelt für die außerplanmäßige Rückführung eines Darlehens während der Zinsfestschreibungszeit.

 

Falls das vertraglich vereinbarte Darlehen noch nicht ausgezahlt sein sollte, spricht man von einer Nichtabnahmeentschädigung.

 

Die Vorfälligkeitsentschädigung fällt an, wenn der Kreditkunde das Darlehen kündigt, weil er beispielsweise seine Immobilie verkaufen möchte.

 

Normalerweise hat ein Kunde nicht das Recht, ein Darlehen abzulösen, wann es ihm beliebt.

 

Eigentlich ist die Kündigung während der Dauer der Zinsfestschreibung ausgeschlossen. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel, weshalb ein rechtlicher Anspruch besteht, das Darlehen zurückzuzahlen, wenn die Immobilie verkauft wird.

 

Ferner steht der Bank kein Ausgleich zu, falls der Zins über zehn Jahre hinaus fest fixiert wurde und das Darlehen bereits seit 10 Jahren Bestand hat.

 

In diesem Fall besteht nach Ablauf von zehn Jahren die Möglichkeit, das Darlehen mit einer Sechs-Monats-Frist entschädigungslos zu kündigen

 

Was steht hinter der Vorfälligkeitsentschädigung?

 

Bei Festzinsdarlehen verpflichtet sich die Bank, die Zinsen über den vereinbarten Zinsfestschreibungszeitraum selbst dann unverändert zu halten, falls sich die aktuelle Zinssituation verändert.

 

 

Um langfristig konstant bleibende Zinssätze sicherzustellen, erfolgt die Refinanzierung der Bank meistens durch 10-jährige Einlagen oder Anleihen.

 

Wird ein Darlehen nun vorzeitig getilgt, so entstehen den Banken ein Refinanzierungs- und Margenschaden, der zu kompensieren ist.

 

Oft handelt es sich hierbei um Zahlungen von mehreren Tausend Euro.

 

Es macht allerdings Sinn die Berechnungen der Banken zu überprüfen, da diese sich allzu gerne "verrechnen".  Vor diesem Hintergrund erscheint es verständlich, dass Vorfälligkeitsentschädigungen immer wieder die Justiz beschäftigen.

 

Dabei geht es insbesondere um die Art, wie Geldhäuser ihren Schaden berechnen. Generell gilt: Banken und Sparkassen haben für Transparenz zu sorgen; der Kunde muss die Berechnung der Ausfallforderung nachvollziehen können.

 

Sorgen Sie Ihrerseits für Transparenz, indem Sie diese Berechnung im Vorfeld einem Experten - beispielsweise bei den Verbraucherschutzzentralen - vorlegen.

 

 

 

 

 

Enzyklopädie ajv Immobilien - Beitrag: Vorfälligkeitsentschädigung

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Auswahl

 

 

 

 

 

Online

Aktuell ist/sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelle Seitenaufrufe
273942

News & Info

Sie wollen wissen, was wir an
Neuigkeiten und interessanten Infos zu berichten haben?

 

News

 

ajv & FCB

 

Immo-ABC

 

ajv BLOG

 

 

 

Tags

Aktuelle Bieterverfahren

Projekte und Netzwerk

intro_music

{play}images/musik/opener_17.mp3{/play}