Search ajv

 

starAMAZING !!star

 

Full-Service-Package von A-Z

 

information 

Call now: 0172 - 851 60 48

 

starUNBELIEVABLE !!star

Unsere Leistungen empfehlen und Geschäftspartner werden - Wir bringen Sie zum FC Bayern in die Allianz Arena !!

 Zu ajv & FCB

Call now: 0172 - 851 60 48

 

starINCREDIBLE !!star

 Flexible Provisionsgestaltung

Unsere Leistung kann für SIE jetzt noch wirtschaftlicher sein !!

Zu Sales 

Call now: 0172 - 851 60 48

 

 

 
 

Wenn man ein Haus bauen oder eine Bestandswohnung sanieren möchte, steht man vor der Frage, wie man diesen Prozess koordiniert?

 

Manche Bauherrn nutzen in diesem Fall die Hilfe von Architekten. Dies hilft zwar bei Koordination der Prozesse, aber die Zahl der Ansprechpartner in einem Gewährleistungsfall bei Mängeln ist EXTREM unübersichtlich.

 

Deshalb bevorzugen Bauherrn nur einen einzigen Ansprechpartner für Koordination und Gewährleistung, den sogenannten Generalunternehmer.

 

Der Generalunternehmer (GU) erbringt daher sämtliche Bauleistungen für die Erstellung eines Gewerks, welches vom GU meistens schlüsselfertig "geliefert" wird.

 

Diese Form des Bauvertrages, als ein genereller Werkvertrag, wird auch als Generalunternehmervertrag bezeichnet.

 

In derartigen Verträgen wird vereinbart, dass der GU alle (Teil-)Leistungen an Sub- oder Nachunternehmer vergeben darf, obwohl der Generalunternehmer einziger Vertragspartner des Bauherrn ist und die volle Verantwortung für die Gesamtleistung zu tragen hat.

 

Der Vorteil besteht darin, dass ein GU-Einsatz den Bauherrn oder seinen beauftragte Planer von der Koordination und der Übernahme der Gewerke befreit.

 

Als Auftraggeber sucht man "quasi" nur die Materialien aus und lässt den GU alles koordinieren.

 

Auch bei Mängeln, die beim gewerksweisen Unternehmereinsatz nicht eindeutig zugeordnet werden können, braucht er sich der Bauherr nur an den GU zu wenden.

 

Oft wird argumentiert, dass diese Art der Kompletterstellung von Gewerken automatisch ein höheres Preisniveau impliziert.

 

Unser Tipp: Lassen Sie sich ein komplettes Angebot erstellen, ein sogenanntes Pauschalangebot, mit dem Aussschluss potenziell zahlreicher (gesondert zahlbarer) Nachträge. Ferner vereinbaren Sie den exakten Zeitpunkt der Fertigstellung.

 

Generalunternehmer binden vielmehr ihre Subunternehmen an sich, weshalb diverse Leistungen über Skaleneffekte kostengünstiger erstellt werden können. Dieser Einkaufsvorteil wird in der Regel vom GU an den auftraggebenden Bauherrn weitergereicht.

 

 

Enzyklopädie ajv Immobilien - Beitrag: Generalunternehmer

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Auswahl

 

 

 

 

 

Online

Aktuell ist/sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelle Seitenaufrufe
273943

News & Info

Sie wollen wissen, was wir an
Neuigkeiten und interessanten Infos zu berichten haben?

 

News

 

ajv & FCB

 

Immo-ABC

 

ajv BLOG

 

 

 

Tags

Aktuelle Bieterverfahren

Projekte und Netzwerk

intro_music

{play}images/musik/opener_17.mp3{/play}