Search ajv

 

starAMAZING !!star

 

Full-Service-Package von A-Z

 

information 

Call now: 0172 - 851 60 48

 

starUNBELIEVABLE !!star

Unsere Leistungen empfehlen und Geschäftspartner werden - Wir bringen Sie zum FC Bayern in die Allianz Arena !!

 Zu ajv & FCB

Call now: 0172 - 851 60 48

 

starINCREDIBLE !!star

 Flexible Provisionsgestaltung

Unsere Leistung kann für SIE jetzt noch wirtschaftlicher sein !!

Zu Sales 

Call now: 0172 - 851 60 48

 

 

"HALLO und WILLKOMMEN" bei dem ajv-Immobilien BLOG für Juli 2014

 

 

Mit diesem BLOG-Beitrag wollen wir uns kurz mit Thema des gesetzlichen Widerrufsrechts von Kunden bei Maklerdienstleistungen auseinandersetzen und Sie über neue Objekte in unserem Portfolio informieren.

 

 

Liebe Besucher(innen) unseres Blogbeitrages. Der Verbraucher (Kauf- oder Mietinteressent) von Maklerdienstleistungen bei Immobilien besitzt seit dem 13.06.2014, gemäß der neuen Fassung des § 355 BGB, ein Widerrufsrecht bei

 

- Vertragsabschlüssen außerhalb der Geschäftsräume des Maklers (§ 312 b neu Fassung und 312 g BGB neue Fassung),

 

oder

 

- bei sogenannten Fernabsatzverträgen (§ 312 c BGB neue Fassung).

 


Ein Fernabsatzvertrag liegt beispielsweise vor, wenn ein Maklervertrag mittels Fernabsatzmittel über das Internet, Email, Fax, Post oder Telefon abgeschlossen wird.

 

 
Wann schließt man einen Vertrag?

 

Der Abschluss eines Maklervertrages über Fernabsatz (beispielsweise im Netz) folgt den üblichen Regeln von Rechtsgeschäften, wobei es immer eines Angebotes und der Annahme dieses Angebotes bedarf.


Geht aus den Internetanzeigen oder –angeboten (Portale oder Websites) eines Maklers beispielsweise zweifelsfrei hervor, dass der Abschluss eines Kauf- oder Mietvertrages einer Immobilie Provisionsforderungen des Maklers impliziert, kann bereits der Aufruf der Internetofferte zum Abschluss eines Maklervertrages führen.


In der gängigen Praxis kommen Maklerverträge allerdings meist durch konkludentes Verhalten zustande, nämlich dann, falls sich der Immobiliensuchende bei dem Makler meldet und dieser das Interesse der Verbraucher bestätigt, indem er das/sein Exposé an den/die Interessenten versendet oder auch einen Besichtigungstermin anberaumt.


Mittlerweile werden fast alle Maklerverträge mittels Fernabsatz mit Immobilien-Interessenten über diverse Medien abgeschlossen, weshalb die überwiegende Anzahl der Maklerverträge zwischen Immobilienmaklern, Eigentümern und Interessenten von dieser neuen gesetzlichen Regelung betroffen sind.


Der Gesetzgeber verspricht sich durch das Widerrufsrecht mehr Transparenz und vor allem Professionalität im Zusammenhang mit Immobiliengeschäften zugunsten der Verbraucher.


Die neue Gesetzeslage um das Widerrufsrecht verändert daher das Prozedere der vertraglichen Anbahnung und Bindung zwischen Makler und Verbraucher grundlegend.


Will der Verbaucher in Zukunft zeitnahe Leistungen des Maklers während der Widerrufsfrist in Anspruch nehmen, muss er mit dem Vermittler vermehrt interagieren, Feedback begeben und Entscheidungen über sein Widerrufsrecht treffen.


Vor Abgabe einer Vertragserklärung/Angebot und nach Abschluss des Maklervertrages müssen Makler den Informationspflichten, gemäß Art. 246 EGBGB, genügen.


Dabei handelt es sich um Verbraucherinformationen, die ohnehin in den meisten Exposés Verwendung finden.


Angaben zur Identität des Maklers, dessen Handelsname, die Anschrift, die Telefonnummer, die Faxnummer, die E-Mail-Adresse und den Preis der Provisionshöhe (einschließlich der gesetzlicher Umsatzsteuer) waren bisher Standard.


Neu ist allerdings dass der Verbraucher nun auch über sein Widerrufsrecht (einschl. der Bedingungen des Maklervertrags – siehe AGB’s) im Vorfeld der vertraglichen Beziehung durch den Makler belehrt werden muss.


Für Makler und Verbraucher kann das Widerrufsrecht weitreichende Konsequenzen entwickeln.


Falls der Makler beispielsweise seine Belehrungspflicht vernachlässigt, oder keine Kundenbestätigung der Belehrung von seinen Interessenten erhält, so verlängert sich u.U. der Intervall für den Widerruf der Kunden - von anfänglich 14 Tagen - auf Fristen von ca. 1 Jahr und 14 Tagen.


Ein potenzieller Rücktritt vom Maklervertrag durch Widerruf des Verbrauchers innerhalb der gestzlichen Fristen, kann für den Makler also durchaus den Verlust seiner Provisionsansprüche bedeuten, auch wenn der Hauptvertrag (Kauf- oder Mietvertrag) letztendlich über eine Immobilie abgeschlossen wird.


In Konsequenz dessen, werden Vermittler es in Zukunft sicherlich vermeiden, vor Ablauf der Widerrufsfrist (ohne Belehrungsbestätigung) für einen Verbraucher tätig zu werden, da das Geschäftsmodell der Vermittlung erheblich gefährdet sein kann.


In der alltäglichen Makler-Praxis bedeutet dies,


- dass der Makler von seinen Kunden eine zwingende Bestätigung (w/der Fristen) über die Belehrung des Widerrufrechtes benötigt


und

 

- weiterführende Tätigkeiten, wie Besichtigungen, erst nach Ablauf der Widerrufsfrist durchführen wird, oder kann.


Selbstverständlich kann es hierbei Ausnahmen geben, falls der Verbraucher einen ausdrücklichen Wunsch sofortiger Leistung in Schriftform manifestiert, was allerdings einen Widerrufsverlust für den Kunden und den Wertersatz für den Makler impliziert.


Konsequenterweise sind Makler mehr als zuvor, auf das direkte Feedback Ihrer Interessenten angewiesen, um die Vermittlungstätigkeit in Einklang mit der neuen Gesetzeslage zu gestalten.


Was Ihr persönliches Interesse an unseren Immobilienangeboten betrifft, fügen wir allen unseren Exposés ein entsprechend interaktives Formular bei.


Je nachdem, welches Ziel Sie verfolgen wollen, können Sie dieses Formular ausfüllen, das ausgefüllte Dokument speichern und an uns (per Email, Fax oder Post) zurückzusenden.


Ohne die geschätzte Mitwirkung unsere Kunden in Form einer Bestätigung der Widerrufsbelehrung können wir - aufgrund der neuen Gesetzeslage - leider nicht tätig werden.

 

Wir hoffen hierbei auf Ihr Verständnis.


 


Herzlichst,
Anton Seidl
ajv Immobilien

 

 

Online

Aktuell ist/sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelle Seitenaufrufe
273981

News & Info

Sie wollen wissen, was wir an
Neuigkeiten und interessanten Infos zu berichten haben?

 

News

 

ajv & FCB

 

Immo-ABC

 

ajv BLOG

 

 

 

Tags

Aktuelle Bieterverfahren

Projekte und Netzwerk

intro_music

{play}images/musik/opener_17.mp3{/play}