Search ajv

 

starAMAZING !!star

 

Full-Service-Package von A-Z

 

information 

Call now: 0172 - 851 60 48

 

starUNBELIEVABLE !!star

Unsere Leistungen empfehlen und Geschäftspartner werden - Wir bringen Sie zum FC Bayern in die Allianz Arena !!

 Zu ajv & FCB

Call now: 0172 - 851 60 48

 

starINCREDIBLE !!star

 Flexible Provisionsgestaltung

Unsere Leistung kann für SIE jetzt noch wirtschaftlicher sein !!

Zu Sales 

Call now: 0172 - 851 60 48

 

Hallo und Willkommen zu den aktuellen Angeboten im Bieterverfahren der ajv Immobilien

 

 

Das Bieterverfahren ist eine etwas andere Art der Immobilienvermarktung, dessen Ursprünge in den Vereinigten Staaten angesiedelt sind. Obwohl diese Form von Bewerbung meist nur bei größeren Immobilienobjekten angewendet wurde, findet dieses Verfahren - auch bei kleineren Objekten - vermehrt Anhänger.

 

Ein Bieterverfahren ist keine Auktion oder Versteigerung!

 

Es ist wichtig zu erwähnen, dass Bieterverfahren keine Auktionen oder Versteigerungen darstellen. Vielmehr handelt es sich um eine Aufforderung an Interessenten, ein angemessenes Angebot zum Kauf einer Immobilie abzugeben.

 

Dem Eigentümer oder Verkäufer der Immobilie ist es dabei vollkommen freigestellt, ob er den Bietenden letztendlich seinen Zuschlag erteilt oder nicht.

 

Eine Verpflichtung zum Verkauf gibt es hierbei nicht, da die Auftraggeberzustimmung (also die des/der Eigentümer(s) ) stets unter Vorbehalt steht!

 

Wie funktioniert das Bieterverfahren?

 

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von potenziellen Anbietern.

 

Zum einen gibt es den/die Immobilienbesitzer, der/die bereits den festen (aktiven) Wunsch besitzt oder besitzen, sein/ihr Objekt - zum besten Preis - verkaufen zu wollen.

 

Andererseits gibt es auch Eigner, die zwar über eine (passiv) gedankliche Verkaufsidee sinnieren, aber sich bisher zu keiner Entscheidung durchringen konnten. Oftmals sind dann entsprechend gute Angebote (beispielsweise über ein Bieterverfahren) der Trigger, oder Auslöser um eine bloße Idee letztendlich in die Tat umzusetzen. 

 

Die Unterscheidung zwischen aktivem und passivem Verkaufswunsch verändert die Vorgehensweise der Prozesse in einem Bieterverfahren entscheidend.

 

Bei einem aktivem Verkaufswunsch, bieten wir als Vermittler das/die Objekt(e) in den einschlägigen Medien (Website, Immobilienportale oder Presse) AKTIV zum Verkauf im Rahmen eines Bieterverfahrens an.

 

In diesem (aktivem) Fall erhält der Interessent ein aussagefähiges Exposé mit allen relevanten Daten in Bezug auf die Immobilie und dem Bieterverfahren (Merk- und Angebotsblatt).

 

Für Besichtigungen wird ein Termin, zur Augenscheinnahme des Objektes koordiniert.

 

Für den Fall, dass die Immobilie gefallen findet, können Interessenten ein schriftlich vorgefertigtes Kaufpreisangebot ausfüllen, welches dem Vermittler, innerhalb einer bestimmten Frist (meistens fünf bis max. sieben Tage nach der Besichtigung) vorliegen (per Email, Fax oder Post) sollte. Das Vorhandensein eines Bonitätsnachweises, schon bei der Abgabe von Angeboten kann - erfahrungsgemäß - sehr hilfreich sein.

 

Der Vermittler leitet diese Angebote und Bonitätsnachweise an den jeweiligen Verkäufer weiter, der dann entscheidet, ob er bereit ist das/die Gebot(e) zu akzeptieren.

 

Innerhalb einer gewissen Frist informiert dann der Vermittler die Interessenten über die Ergebnisse der Angebotsabgabe.

 

Die weitere Abwicklung unterscheidet sich dann nicht von einem normalen Immobilienerwerb.

 

Bei einem passivem Verkaufswunsch, bieten wir als Vermittler das/die Objekt(e) lediglich PASSIV auf unserer Website im Rahmen eines Bieterverfahrens an.

 

Konkret bedeutet dies, dass wir keine massive Bewerbung vornehmen, sondern Interessenten lediglich auf unserer Website dazu auffordern Angebote abzugeben.

 

Aus Erfahrung wissen wir, dass gute Angebote durchaus in der Lage sein können, einen aktiven Verkaufswunsch bei passiven Immobilien-Eignern auszulösen.

 

Zu diesem Zeitpunkt werden noch keine Exposé oder Unterlagen des/der Objekte(s) an Interessenten versendet. Zur Einsichtnahme dient lediglich die Basisinformation auf der Website.

 

Der Unterschied zur aktiven Bewerbung wird dadurch besonders deutlich, dass Besichtigungen der Objekte erst dann koordiniert und terminiert werden können, falls ein Angebot (mit entsprechendem Bonitätsnachweis) merkliches Interesse zum Verkauf bei den/dem Eigner(n) auszulösen vermag.

 

Selbstverständlich sind die derart abgegebenen Angebote (bei passivem Verkaufswunsch der Immobilien-Eigner) unverbindlich, bis eine Besichtigung des/der Objekte(s) erfolgen kann. Im Anschluss an eine Besichtigung und Einsicht in den kompletten Unterlagensatz des Objektes kann eine Verbindlichkeit des/der Angebot(es) nachträglich erklärt werden.

 

Um welche Art von Angeboten im Rahmen von Bieterverfahren es sich dabei handelt, können Sie der Auszeichnung der Objekte entnehmen.

 

 

 

„.. be inspired by the Art of Living…“

 

 

 

Unsere Tätigkeit ist auch bei Bieterverfahren eine reine Maklertätigkeit und für Käufer von Immobilien provisionspflichtig. Die Höhe der Maklercourtage richtet sich nach dem Erwerbspreis des/der Objekte(s). Sie beträgt 3% vom Erwerbspreis zuzüglich 19% gesetzlicher Mehrwertsteuer.

 

 

Zurück zu den Angeboten

 

 

 

Online

Aktuell ist/sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelle Seitenaufrufe
270506

News & Info

Sie wollen wissen, was wir an
Neuigkeiten und interessanten Infos zu berichten haben?

 

News

 

ajv & FCB

 

Immo-ABC

 

ajv BLOG

 

 

 

Tags

Aktuelle Bieterverfahren

Projekte und Netzwerk

intro_music

{play}images/musik/opener_17.mp3{/play}